HOME » Ohrakupunktur

Ohrakupunktur

Die Ohrmuschel ist ein sogenanntes "Reflexrelais", in dem sich die Gesamtheit des Menschen wiederspiegelt und über das sich körperliche, geistige und seelische Fehl-steuerungen erkennen und beeinflussen lassen.
Der Mensch zeigt sich im Ohr ähnlich einem auf dem Kopf stehenden Embryo. Für Diagnose und Behandlung stehen uns heute über 200 beschriebene Punkte zur Verfügung. Über diese Punkte kann der Behandler die Funktionen von Organen, Nerven, Muskeln, Gelenke, Geistes- und Gemütszustände mit der Nadel beeinflussen.
Für das Auffinden der entsprechenden Punkte im Ohr wird ein Gerät benutzt, das den Hautwiderstand mißt. Drückt der Behandler mit dem Akupunkt-Suchgerät auf diese Punkte, werden diese vom Patienten als leicht schmerzhaft empfunden. An diesen Punkten kann dann mit Stahl-, Gold- oder Silbernadeln akupunktiert wreden. Die Nadeln bleiben für ca. 20-30 Min. im Ohr, bis sie sich leicht wieder entfernen lassen. In manchen Fällen kann es angezeigt sein, eine Dauernadel zu setzen, die dann so lange im Ohr verbleibt, bis sie entweder von alleine herausfällt, oder vom Behandler entfernt wird.

Eine große Anzahl von Krankheitsbildern kann mit der Ohrakupunktur behandelt werden, u.a. hat sich die Ohrakupunktur in der Schmerztherapie, bei der Raucherentwöhnung, der Behandlung von Ess-Störungen, bei Migräne, bei der Entgiftung des Körpers usw. bewährt.